NEUE ARMUT

NEUE ARMUT
Ich kann es bald nicht mehr hören, diese links-populistischen Veröffentlichungen, die noch von den meisten Deutschen Medien Unterstützung findet: Neue Armut, den Armen geht’s immer schlechter usw.usw.
Wenn doch die LINKEN KOMMUNISTEN endlich sagen würden, dass sie Einkommens- und Vermögensgleichverteilung meinen, wenn sie „soziale Gerechtigkeit“ sagen. Diese sozialistischen Traumtänzer, meist ohne solide Berufsausbildung, die noch nie im Leben etwas Anständiges gearbeitet haben verstehen unter sozialer Gerechtigkeit: Geld verteilen an die sogenannten sozial-schwachen. Nur leider ist es nicht ihrs, sondern das der anderen. Dabei werden die wirklich Bedürftigen in unserer Gesellschaft mittlerweile von den Faulen ausgebeutet: ( Die Mittelschicht zahlt 90 % der Steuern, 27 Millionen zahlen gar keine Steuern). Wer tut hier eigentlich was verteilen??? Wo bitte ist denn hier etwas von unten nach oben verteilt worden?! Sieht soziale Gerechtigkeit etwa so aus: dem Handwerksmeister und Facharbeiter, der sich 80 Stunden und mehr in der Woche den Arsch aufreißt, übrigens ohne jegliche soziale Sicherheit!, noch mehr aus der Tasche zu ziehen? Damit der staatlich erzogene Faulenzer oder Wirtschaftsflüchtling einen 500 Euro Einkaufsgutschein mehr bekommt !! Es ist doch gut, dass es Menschen gibt, die etwas tun, um für andere die nichts tun für ein gutes Auskommen zu sorgen!!

Jürgen Stehr, Schwalmtal,

Überlebender der von vielen „Experten“ prognostizierten Erderwärmung, Eiszeit, Atomkatastrophen, Feinstauberkrankung, Schweinepest, Waldsterben, Klimakatastrophe, Hühnergrippe, Rinderwahn, Ziegengrippe, Vogelpest. Ozonloch, Mobilfunkstrahlung, Windmühlengeschädigter, usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.